Realisierung des Anschlusses

Der Anschluss an das Fernwärmenetz umfasst folgende Aktivitäten, die in der Anschlussgebühr enthalten sind (TUAR Art. 9.1):

Lieferung und Vergabe der Wärmelieferung:

  • Installation der Station, einschließlich der Rohrleitung zum Anschluss und zur Rückführung der Verteilerleitung;
  • Ausführung der Bauarbeiten, die zur Realisierung der Verbindung zwischen der Primärleitung des Fernwärmenetzes und der Umspannstation der Wärmeversorgung des Verbrauchers erforderlich sind;
  • Verbindung zwischen der Primärleitung des Fernwärmenetzes und der Unterstation zur Abgabe der Wärme des Verbrauchers;
  • Installation des Versorgungsmessers;
  • Wiederherstellung der Bedingungen vor der Installation unter Ausschluss von Sonderarbeiten wie z.B. die Rekonstruktion von Teichen, Übertageanlagen, Gemüsegärten und Blumenkästen, etc;
  • Umbau der Fahrbahn auf öffentlichen Straßen nach den Installationsarbeiten;

Die von der Wasserkraftwerk Mühlwald AG auf Wunsch des Kunden durchgeführt werden und nicht in der Anschlussgebühr enthalten sind:

  • keine

Die vom Kunden durchgeführt werden und nicht in der Anschlussgebühr enthalten sind:

  • Bereitstellung der Stromversorgung für die Wärmeübergabestation und von deren Lieferung
  • Signalverkabelung der Kundenanlage an die Wärmeübergabestation;
  • endgültige Wiederherstellung der Grasdecke, der Bepflanzungen oder der landwirtschaftlichen Kulturen;
  • Wiederanschaffung von zu Bruch gegangen Oberflächenbelägen (Platten, Fliesen, Steine usw.) – Verlegung erfolgt durch den Lieferanten
  • Umwandlung/ Anpassung der Wasseranlage des Kunden an die Fernwärme;
  • Sanierung verunreinigter Böden, die Eigentum des Kunden sind;

Die derzeit gültigen Anschlussgebühren finden Sie im gültigen Tarifblatt: Die im Tarifblatt angeführten Gebühren für den Anschluss an das Fernwärmenetz sind als Richtwerte zu betrachten und sind hier ausschließlich zu Informationszwecken angeführt. Der Netzbetreiber erstellt für jeden Anschluss einen individuellen Kostenvoranschlag mit Angabe der verbindlichen Anschlussgebühren.

So beantragen Sie den Netzanschluss

Wer einen Anschluss an das Fernwärmenetz von Mühlwald erwerben möchte, kann das Antragsformular im Downloadbereich herunterladen, mit den erforderlichen Daten ausfüllen und auf eine der folgenden Arten an die Wasserkraftwerk Mühlwald AG senden (TUAR Art. 5.1):

Mit Post oder an die E-Mail Adresse:

Wasserkraftwerk Mühlwald AG
Hauptort 18/A
I-39030 Mühlwald

per E-Mail an folgende Adresse:
info@wasserkraftwerk-muehlwald.it (natürlichen Personen)
oder
wkw-muehlwald@legalmail.it
(juristischen Personen)

und achten Sie darauf, in der Betreffzeile der Nachricht anzugeben:
„Vor- und Nachname – Angebotsanfrage für den Anschluss an das Fernwärmenetz von Mühlwald“ oder „Firmenname – Angebotsanfrage für den Anschluss an das Fernwärmenetz von Mühlwald“ 

im Büro der Wasserkraftwerk Mühlwald AG an die Adresse:
Hauptort 18/A
I-39030 Mühlwald
Öffnungszeiten: Montag von 17.00 bis 18.00 Uhr
(oder nach telefonischer Vereinbarung)

 
Die Wasserkraftwerk Mühlwald AG sendet den Kostenvoranschlag für den Anschluss an das Netz mit den wirtschaftlichen Bedingungen für den Anschluss und die Lieferung an die vom Kunden angegebene Adresse.
Wird das Angebot angenommen, kann der Kunde die dem Angebot beigefügte Anschluss- und Lieferanfrage unterschreiben und wie die Angebotsanfrage an die Wasserkraftwerk Mühlwald AG zurücksenden.

Lieferung

Die Kosten für den von der Wasserkraftwerk Mühlwald AG erbrachten Lieferung setzen sich wie folgt zusammen:

  • Gebühr für die dem Nutzer zur Verfügung gestellte Wärme;
  • Gebühr für die leihweise Anmietung des gelieferten Wärmemengenzählers,
  • Steuern und Abgaben.

Die Rechnung wird 3 x jährlich verschickt. Für jede Abrechnung werden nur die tatsächlich verbrauchten Mengen, ausgedrückt in kWh, in die Rechnung aufgenommen. Die Gebühr für die Nutzung der Zähler werden in der Rechnung berechnet.